Category ArchiveÄrgerliches

Fahrradfahrer, die dunkle Gefahr!

Gestern wäre ich beinahe zum dreifachen Mörder geworden!

Abends um 19:30Uhr mal schnell in die Stadt gefahren um sich mit Anderen in einer Kneipe zu treffen. War schon richtig dunkel.
Die Kneipe liegt gut, jedoch gibt es in dem Viertel kaum Parkplätze.
Dafür aber viele enge und schlecht beleuchtete Straßen. Nicht schlimm, wäre dieses Viertel nicht ein beliebtes Wohnquartier der Studenten!

Studenten an sich sind ja nicht schlimm, jedoch fahren die gerne Fahrrad mit uralten Fahrräder wo aber nicht eine Birne heile ist. Katzenaugen gibt’s auch keine, die sind schon ab gerostet!

Lampen kaufen ist schwer geworden.

Gestern wollte ich ein paar neue Lampen  kaufen, mir gehen ja ständig diese Energiesparlampen kaputt.
Ich also los in einen Baumarkt und geschaut, was es alles so gibt. Licht wie bei einer herkömmlichen 60W Glühlampe sollte das Leuchtmittel schon bringen. Glühlampe ist nicht mehr im Verkauf, Energiesparlampe auf Leuchtstoffbasis wollte ich nicht –  macht ein scheiß Licht, blieb also nur Halogen- oder LED-Technik übrig.

Alter!

Da kommt man ja nicht mehr zurecht. Ich dachte bei der LED-Technik würden auch solche Vergleichsangaben stehen, wie sie bei den anderen Energiesparlampen drauf stehen. Also so was wie „Diese Lampe hat 12W das entspricht einer 60W Glühlampe… „

Das war wieder mal richtig teuer!

Wie ihr sehen könnt, habe ich einge meiner alten Blogs hier rüber genommen. Und der Letzte handelte vom defekt meines Autos.
Jaaa, nun war es soweit. Ich musste zum Tüv! Bin ich natürlich nicht einfach so hin gefahren, denn immer wenn ich Tüv machen lasse, lass ich auch eine Inspektion machen. Der Kat, der damals rot geglüht hatte, war inzwischen eindeutig hin. Die Auspuffanlage hat geräusche gemacht, als hätte einer einen Sack Murmeln da rein gekippt! Das war die Keramik vom Kat, die sich langsam zerbröselte!

Auto kaputt!

Alter Beitrag vom 10.10.2010

Toll!
Gestern mit Frau und Sohn nach Düsseldorf gefahren um eine Messe zu besuchen. War alles prima, bis kurz vor Düsseldorf. Da musste ja auf der A46 unbedingt von 3 Fahrstreifen auf einen reduziert werden. Resultat: 10Km Stau!!!
Kurz vor Stauende wollte der Motor meines geliebten Volvos nicht mehr. Lief nicht mehr auf allen Pötten. Ich konnte es gerade noch auf einen Rastplatz schaffen. So wie ich es sehe, muss Benzin in den Kat geflossen und dort dann verbrannt worden sein, denn der hat rot geglüht! Die ganze Auspuffanlage war so heiß, dass der Unterbodenschutz zu qualmen angefangen hat.

Die Rentner vom Campingplatz sind wieder da!

Alter Beitrag vom 24.9.2010

Es ist einfach unglaublich, was sich momentan auf Kassels Straßen tut. Überall staut sich der Verkehr, der doch letzte Woche noch super geflossen ist. Vorfahrtsregeln werden missachtet, es wird mitten auf der Straße gefahren und beim Abbiegen wird auch schon mal in den Gegenverkehr gekurvt!

Es ist also wieder soweit, die Rentner vom Campingplatz haben ihre Saison beendet und machen die Straßen unsicher. Letzte Woche haben sie noch auf der Hollywood-Schaukel gesessen und heute werden Vorräte für den leeren Kühlschrank eingekauft. Überall sieht man alte Männer in einem dicken Benz mit Anhängerkupplung sitzen. Manchmal auch alte Frauen, die Opas Kutsche kurz ausgeliehen haben. Wahrscheinlich ruft der Frisör oder die Nagelpflege.
Das halbe Jahr Müßiggang auf dem Campingplatz hat der Fahrtauglichkeit nicht gut getan. Nicht einmal an das Tabu des Berufsverkehrs halten sie sich mehr. Wer beim Camping von den Vögelchen geweckt wird, wenn der erste Sonnenstrahl das Areal erreicht, der steht auch jetzt um 5 Uhr auf und stürzt sich zur besten Zeit in den Verkehr. Frei nach dem Motto: Stau ist nur vorne schön! Durchhalten! Bald ist es vorbei und Vorräte sind wieder aufgefüllt.

So ein Streß!

Alter Beitrag vom 31.7.2010

Gestern war ein Hammertag!
Gleich morgens um 7 Uhr musste ich bei einem Kunden alle Rechner tauschen. Bis 9:30 Uhr sollte ein Großteil funktionieren, da der Laden um diese Uhrzeit öffnet. Naja, hat gut geklappt, aber so ein Zeitdruck bringt einen dann schon ins Schwitzen.
Kurz vor Feierabend kam noch ne Störung rein, die noch am selben Tag erledigt werden musste. Ersatzware wurde aber erst um 18Uhr geliefert. Somit bin ich erst einmal nach Hause gefahren um mein iPad zu testen. Ja, das ist gestern geliefert worden und auf das Dingen hab ich mich schon mächtig gefreut! Schnell was essen, iPad testen, Apps runter laden, zum Kunden fahren und Störung beheben… Die Störung hatte ich dann um 20:30 Uhr erledig und somit hatte ich wieder Zeit für mich.
Eigentlich wollte ich auch noch ne Runde Star Craft 2 zocken. Das ist auch diese Woche erschienen und ist richtig gut.

Dann hätte ich auch noch einige Monster für das Spiel Dungeon Legend animieren müssen ( Ein Rollenspiel, ähnlich wie Diabolo, welches im Winter als IPad App heraus kommen soll). Alles nicht geschafft, da ich mein iPad testen musste. 🙂 Auch jetzt teste ich noch ergiebig. Ich schreibe just in diesem Moment den Blog damit und es klappt hervorragend. Trotzdem! Ich brauche mehr Zeit…viel mehr Zeit!

Waschstraßen können auch gefährlich sein!

Alter Beitrag vom 26.5.2010

Gestern bin ich mal durch die Auto-Waschstraße gefahren, weil ich zu faul war mein Auto per Hand zu waschen. War alles wie immer, außer dass plötzlich ein ganz fießes Alarmsignal zu hören war. Ich war da ungefähr in der Mitte der Waschstraße angekommen und wusste erst nicht warum dieser Alarm zu hören war. Ein Blick in den Rückspiegel und es war klar: Da ist doch eine Frau mit ihrem Auto ganz dicht hinter mir?! Die muss wohl ein ganzes Stück zu weit in die Waschstraße gefahren sein. Normalerweise fährt man ja nur bis zu diesen Mitnehmern, ganz am Anfang und wird dann von der Anlage gezogen. Der ratlose Blick des Angestellten, den ich auch im Spiegel sehen konnte, verhieß nichts Gutes! Ich kenne ja diese Waschstraße und weiß, dass am Ende das Auto eine Zeit lang stehen bleibt um trocken gepustet zu werden…. da hatte ich schon Bedenken ! Es ging alles gut, aber es war schon knapp! Höchstens ein halber Meter zwischen meinem und dem anderen Auto waren noch übrig, als die Ampel am Ausgang grün wurde und ich endlich los fahren konnte!

Leute gibt’s!

In der Hölle sollst du brennen!

Alter Beitrag vom 9.5.2010

Meine Frau ist sozial sehr engagiert und so ist sie neben Fördervereinen und ehrenamtlichen Schulämtern auch in der Kirche aktiv. Heute hat sie bei einem Cafe nach dem Gottesdienst ausgeholfen, um Eltern, die auf ihre Kinder während des Kindergottesdienstes warten, die Wartezeit zu verschönern. Ja und was ist passiert? Man hat meiner Frau das Portemonnaie gestohlen! Im Gebäude der Kirchengemeinde! Zum Glück war nur wenig Geld drin und keine EC Karte. Trotzdem ärgerlich weil Ausweis und Krankenkarte neu organisiert werden müssen. Ja und vorallem, weil sich der Dieb erdreistet hat, in einem Kirchengebäude bei ehrenamtlichen Helfern zu klauen!!! Auch wenn ich nicht unbedingt bibelfest bin so weiß ich doch, dass sowas ein böses Ende nimmt! Recht so!

In der Hölle sollst du brennen du Arschgeige!