MonatsarchivSeptember 2017

The Garden ist fertig!

Seit ca. einer Woche ist der Garden Pinball fertig und ich habe die letzte Woche dazu genutzt, ausgiebig nach Bugs zu suchen.

Nicht die Bugs, die im Spiel erscheinen, nein, ich meine Programmierfehler! 🙂
Aber eigentlich habe ich keine echten Bugs gefunden. Ich hatte nur zwei kleine Logikfehler drin, die ein Gameplay ermöglicht haben, welches in gewissen Situationen nicht sein soll.
Diese Kleinigkeiten wurden behoben und jetzt kann ich sagen, dass der Flipper fertig ist!

Damit ihr euch ein Bild vom Flipper machen könnt, gibt es hier jetzt ein Gameplay-Video.

The Garden Pinball

Jetzt, da der „Garden“ Flipper fast fertig ist, wird es Zeit darĂŒber zu schreiben.

Dieser Flipper hat augenscheinlich nicht sehr viele Elemente und scheint langweilig zu sein. Es gibt keine Drahtrampen, kein Seitenaus, keine Bumper und so richtig viele Ziele hat er scheinbar auch nicht.
Das TÀuscht! Denn der Tisch ist schnell, hat Elemente, die wÀrend des Spiels erst sichtbar werden und Ziele, die nur Taktisch zu lösen sind.
Denn man hat bei diesem Tisch die Aufgabe Blumen zu pflanzen, sie schön zu gießen und zu verkaufen, nachden sie ausgewachsen sind. DafĂŒr braucht man Wasser und Blumensamen. Mit jedem Vorgang gehen die Ressourcen zur neige und mĂŒssen aufgefĂŒllt werden. Entweder beim Brunnen oder aber bei den Dropdown Targets. Ohne diese Ressourcen kommt man nicht weiter.

Eine Blume muss gepflanzt werden und dafĂŒr muss das Target am Schutzring der Blume getroffen werden. DafĂŒr braucht man einen Blumensamen. Ist der Sack aber leer, muss er ersteinmal aufgefĂŒllt werden.
Danach muss man den Ring umrunden, um zu gießen. Das muss man einige Male machen, bis die Blume ausgewachsen ist. Jede Umrundung kostet eine Wassereinheit. Ist der Eimer aber leer, muss man ihn am Brunnen auffĂŒllen. Jede Umrundung am Brunnen bringt eine (manchmal auch zwei) Wassereinheit(en).

Aber das ist noch nicht alles; Immer dann, wenn eine Blume ausgewachesen ist, kommt ein doofer KĂ€fer daher und blockiert dir die fertige Blume. Diesen muss man jetzt ersteinmal vertreiben, indem man ihn zwei mal abschießt. Man sollte das aber schnell machen, denn ab jetzt kann die Blume auch verwelken. Zum GlĂŒck kann man ihr immer wieder Wasser geben, und sie somit aufpĂ€ppeln.
Schafft man es nicht rechtzeitig den KĂ€fer zu verjagen und die Blume immer wieder zu gießen, stirbt die Blume und alles war umsonst.
Ist der KÀfer verjagt worden, kann man diese Blume ernten, indem man wieder das target am Schutzring trifft. Aber auch jetzt muss man ersteinmal zusehen, dass die Blume nicht mehr welk ist. Nur eine frische Blume lÀsst sich ernten.
Hat man alle Blumenfarben geerntet, kommt es zur Rache der KĂ€fer! Alle KĂ€fer kommen aus ihren löchern und alle mĂŒssen verjagt werden. Erst wenn alle weg sind, bekommt man den Preis fĂŒr den Blumenstrauß!
Danach beginnt es wieder von vorne.

Tischeigenschaften

  • Schnelles Spiel
  • Zwei Ebenen
  • Multiball mit 2 oder auch 3 Kugeln
  • kein Seitenaus
  • keinen Ballsave
  • variable Tischelemente